ESA: Erster allgemeinbildender Schulabschlusses (ehemals Hauptschulabschluss) 2017-05-22T14:34:20+00:00

Der Erste Allgemeine Bildungsabschluss

Das Angebot

Das Angebot, bei Gangway e.V. in kleinen Lerngruppen zum ersten allgemeinbildenden Schulabschlusses (ehemals Hauptschulabschluss) zu gelangen, richtet sich an Mädchen und Jungen im Alter zwischen 14 und 18 Jahren. Wir begleiten ausschließlich Jugendliche, die aufgrund biografischer Besonderheiten entweder längere Zeit nicht oder nur selten am Unterricht in den Regelschulen teilgenommen haben oder die aktuell drohen, aus dem System heraus zu fallen.

Da bei unseren Schülern und Schülerinnen zu den schulischen Wissenslücken oft auch diverse soziale und Verhaltensauffälligkeiten kommen, arbeiten wir in einem multiprofessionellen Team  unter der Prämisse ‚Erziehung und Bildung‘ aus einer Hand.

Der Standort

Unsere Schule hat zwei Standorte in Wilhelmsburg, der Unterricht findet entweder auf einer Pontonanlage im Freihafen oder in einem ehemaligen Fabrikgebäude am Rande des Reiherstiegviertels statt. Für Jugendliche, die überwiegend negative Erfahrungen mit Schule gemacht haben, bietet der außerschulische Lernort oftmals eine Chance unter Gleichgesinnten neu anzufangen. Sie haben die Möglichkeit sich langsam, durch individuelle Unterstützungsstrukturen, an einen Schultag zu gewöhnen.

Die Ziele

sind vielschichtig. Zunächst geht es meist um die Stabilisierung der Persönlichkeit durch:

  • Stärkung des Selbstwertgefühls
  • Förderung von Eigenverantwortlichkeit
  • Unterstützung zur Selbständigkeit
  • Verstärkung positiver emotionaler und sozialer Fähigkeiten.

Im Hinblick auf eine Reintegration in das Regelschulsystem arbeiten wir an dem Abbau schulischer Defizite durch:

  • Ausbau kognitiver Fähigkeiten
  • Erreichen von Schul-/ Lernfähigkeit

Letztlich wollen wir unsere Schüler und Schülerinnen in die Lage versetzen, einen Beruf zu erlernen. Wir haben unser Ziel erreicht, wenn die Jugendlichen:

  • an ihre Stammschule zurück kehren oder
  • in eine weiterführende Maßnahme wechseln oder
  • durch uns auf die externe Prüfung zum ersten allgemeinbildenden Schulabschlusses vorbereitet worden sind.

Die zentralen Elemente

Der Unterricht findet in drei aufbauenden Lerngruppen statt, die sich durch die Gewichtung der sozialpädagogischen und schulische Inhalte unterscheiden. Die Übergange sind durchlässig, die Lerngruppe kann auch während des laufenden Schuljahrs gewechselt werden. So können die Jugendlichen gemäß ihres Entwicklungsstandes individuell gefördert werden. Unser  Schulangebot orientiert sich an den subjektiven Ausgangslagen unserer Schüler. Da die Defizite unserer Schülerinnen und Schüler oftmals sehr unterschiedlich sind, erarbeiten wir gemeinsam mit den Jugendlichen und deren Betreuern individuelle Hilfe- und Förderpläne aus. Die Arbeit erfolgt in kleinen, überschaubaren Lernschritten. Der Unterricht findet in kleinen Lerngruppen statt, die in der Regel nicht mehr als 10 Jugendliche umfassen. Es findet ein kontinuierlicher Austausch zwischen den Betreuern, den Eltern der Jugendlichen und den Lehrern statt. Wir legen Wert darauf, dass wir an einem Strang ziehen, d. h. dass wir einen tragfähigen pädagogischen Konsens schaffen.

Die Aufnahme

Die Aufnahme erfolgt immer in enger Zusammenarbeit einerseits mit dem Jugendlichen, seinen Eltern oder Betreuern und anderseits den zuständigen Allgemeinen Sozialen Diensten, dem ReBBZ Wilhelmsburg oder dem Hamburger Institut für Berufliche Bildung.

Die Schule ist ganzjährig, ein Quereinstieg in ein laufendes Schuljahr ist möglich. Die Länge der Schulzeit orientiert sich an den persönlichen Fähigkeiten jedes Jugendlichen einen qualifizierten Abschluss zu erlangen, dies sind in der Regel ein- bis zwei Jahre. Anfragen richten Sie bitte an Hans-Joachim Liebig per Mail an h.liebig@gangway.hamburg.

  • Kurze Wege, enge Zusammenarbeit

  • Kleine Lerngruppen und Differenzierung

  • Lerngruppen statt Jahrgangsklassen